Solarversicherung

SolarversicherungWer eine Photovoltaikanlage besitzt braucht eine spezielle Versicherung die s.g. Solarversicherung. Die Solaranlagen gehören zur sogenannten Allgefahrendeckung. Was das genau bedeutet? Durch eine Allgefahrendeckung sind alle Schäden versichert, die nicht explizit in den Bedingungen ausgeschlossen sind.

Unsere Versicherungsagentur Ralf Barz in Meiningen berät Sie dazu gerne weiter und beantwortet Ihre offenen Fragen.

 

Wer benötigt eine Solarversicherung?

Alle Hauseigentümer, die eine Solaranlage auf dem Dach haben, sollten über eine Solarversicherung nachdenken. Ist eine Anlage erst einmal beschädigt, kann es zu erheblich hohen Kosten kommen. Besteht im Falle eines Schadens kein ausreichender Versicherungsschutz, kommt eine immense Belastung auf den Hauseigentümer zu, mit der er wahrscheinlich nicht gerechnet hat. Besteht jedoch ein Versicherungsschutz, kommt die Versicherung für den Schaden auf. Sollten Sie dazu weitere Fragen haben stehen wir Ihnen in unserem Versicherungsbüro Ralf Barz in Meinungen gerne zur Verfügung.

Das Risiko des Schadens an der Solaranlage

Es kann immer passieren, dass es aufgrund einer Naturkatastrophe oder ähnlichem zu einem Schaden an der Solaranlage kommt. Zunächst ist es wichtig, die Stromversorgung sicherzustellen. Ebenso stehen, neben dem Ertragsausfall, die Kosten für die Reparatur an, die für einen hohen finanziellen Schaden sorgen können. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die Anlagen komplett zerstört wurden. Das Klima in Deutschland wird immer extremer, sodass es nicht selten ist, dass Schäden durch Hagel, Blitzschlag oder sogar anderen Naturauswirkungen entstehen. Um dieses Risiko abzusichern ist eine separate Solarversicherung von Vorteil.

Was leistet die Solarversicherung?

Die Solarversicherung, auch Photovoltaikversicherung genannt, versichert Schäden an der Solaranlage. In der Regel sind unterschiedliche Schadensfälle in der Versicherung enthalten. Dazu gehören unter anderem Schäden durch Hagel, Brand, Überspannung oder Blitzschlag. Entweder zahlt Ihnen die Versicherung eine festgelegte Summe oder übernimmt flexibel die anstehenden Reparaturkosten Ihrer Solaranlage. Hinzu kommt die sogenannte Ausfallentschädigung, die Sie als Versicherter ebenfalls bekommen. Wozu diese Entschädigung da ist? Sie soll die Finanzierung der Investition von Ihnen sicherstellen. Die laufenden Verbindlichkeiten bleiben bei einem Ausfall Ihrer Solaranlage schlichtweg bestehen. Daher erhalten Sie dazu einen zusätzlichen Schutz.

Wann greift eine Solarversicherung nicht?

In jeder Versicherung gibt es Schäden, die von Beginn an ausgeschlossen sind. Dies gilt unter anderem auch für die Solarversicherung. Wurde Ihre Photovoltaikanlage unter Vorsatz beschädigt oder aber durch Krieg, Erdbeeren oder sogar nukleare Strahlungen, greift Ihre Solarversicherung nicht. Ebenso sind keine Schäden mitversichert, die durch vorher entstandene Mängel hervorgehen. Es besteht die Möglichkeit, bei bestimmten Aspekten einen Aufpreis in der Versicherung zu zahlen. Wollen Sie sich darüber gerne informieren?

Wir von der Versicherungsagentur Ralf Barz in Meiningen helfen Ihnen gerne weiter.

Warum reicht eine Gebäudeversicherung eigentlich nicht aus?

In der Regel haben Sie als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, die Solaranlage über die Wohngebäudeversicherung mitzuversichern. Zunächst scheint dies sehr verlockend. Der enthaltene Versicherungsschutz für Ihre Solaranlage ist jedoch bei weitem nicht so umfangreich, wie bei einer separaten Solarversicherung. Blitzschläge in die Anlage sind zum Beispiel nur dann versichert, wenn der Blitz in das Gebäude selbst eingeschlagen hat. Schlägt der Blitz beim Nachbarn ein und verursacht dadurch einen Kurzschluss, durch den Ihre Anlage geschädigt wird, übernimmt die Versicherung den Schaden nicht.

Sollten Sie trotzdem den Wunsch verspüren, die Solaranlage über die Wohngebäudeversicherung mitzuversichern, sollten Sie unbedingt die Versicherungssumme erhöhen. Gerne beraten wir Sie in unserer Versicherungsagentur Ralf Barz in Meiningen dazu weiter.

 

Wovon sind die Kosten einer Solarversicherung abhängig?

Die Höhe des Jahresbeitrages einer Solarversicherung fällt unterschiedlich aus. Ein Grund dafür ist der vorher gewählte Tarif und der Leistungsumfang, den Sie buchen. Hinzu kommen Werte, die Ihre Anlage selbst betreffen. Dazu können gehören:

  • Der Wert und die Größe Ihrer Solaranlage
  • Der Standort
  • Die Nutzung des Gebäudes
  • Eventuelle Gefahren in der Nähe der Anlage.

Bevor Sie die Solarversicherung abschließen sollten Sie all diese Informationen preisgeben. Nur kann der richtige Tarif für die Solarversicherung berechnet werden.

Wie wird der Wert der Solarversicherung ermittelt?

Der Versicherungswert setzt sich aus dem Listenpreis der jeweiligen Anlage und den Bezugskosten zusammen. Unter diesen können Sie die Kosten für Montage, Verpackung etc. verstehen. Sogar Rabatte und Nachlässe werden bei der Berechnung der Versicherungskosten mit einbezogen.

Gerne helfen wir Ihnen in der Versicherungsagentur Ralf Barz in Meiningen weiter und geben Ihnen alle relevanten Informationen zu den Kosten und Beiträgen Ihrer Solarversicherung.


Jetzt hier informieren ! Klick !

Sie lesen einen Artikel zur Solarversicherung.